2018

Nachruf Karl-Theo Schöndeling

Meerbusch, den 29.11.2018

 

Die Freiwillige Feuerwehr Meerbusch und insbesondere der Löschzug Osterath trauert um Karl-Theo Schöndeling, der in der Nacht zu Mittwoch im Alter von 90 Jahren verstarb.
Mit Karl-Theo verstummt nicht nur die Stimme des ältesten Kameraden im Löschzug Osterath, sondern auch die eines Menschen, der die Geschicke der Freiwilligen Feuerwehr Meerbusch über ein halbes Jahrhundert geprägt hat.
Karl-Theo wurde 1928 in Krefeld geboren und trat 1958 – zwischenzeitlich der Liebe und des Berufs wegen in Osterath heimisch geworden - im Alter von 30 Jahren in die damalige Freiwillige Feuerwehr Osterath ein und absolvierte dort schnell die Lehrgänge bis zum Dienstgrad des Hauptbrandmeisters, ab 1964 leitete er die Geschicke der Freiwilligen Feuerwehr Osterath, zunächst als stellvertretender Wehrführer, ab 1967 dann als "Chef". Im Zuge der Gründung der Stadt Meerbusch im Jahr 1970 übernahm Karl-Theo das Amt des ersten Stadtbrandmeisters der neu aufgestellten Freiwilligen Feuerwehr Meerbusch. Diese Funktion führte er bis zu seinem Übertritt in die Alters- und Ehrenabteilung im Jahre 1988 fort. In dieser Zeit prägte er Entscheidend das Zusammenwachsen der einzelnen, selbständigen Feuerwehren zu einer starken Gemeinschaft und somit auch das Gesicht, das die Freiwillige Feuerwehr Meerbusch bis zum heutigen Tag hat.
Hochgeschätzt wurde Karl-Theo für sein Vermögen, politische Entscheidungen mit Beharrlichkeit, Charme und manchmal auch einer Portion Schlitzohrigkeit stets in die Richtung einer positiven Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehr voranzutreiben.
Für seinen unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Feuerwehr wurde Karl-Theo mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht. So erhielt er bereits 1970 das Feuerwehrehrenkreuz in Gold, 1983 das Ehrenzeichen des Landes NRW in Silber für 25 Jahre Feuerwehrdienst und 1989 das Bundesverdienstkreuz am Bande. Noch 2018 erhielt Karl-Theo eine Ehrung für 60 Jahre aktiven Feuerwehrdienst aus den Händen des stellv. Kreisbrandmeisters, Stefan Meuter.
Auch nach seinem Ausscheiden aus der Einsatzabteilung blieb Karl-Theo "seiner" Feuerwehr und insbesondere dem Löschzug Osterath als Mitglied der Ehrenabteilung eng verbunden, indem er an zahllosen Veranstaltungen teilnahm und sein Wissen und seinen Erfahrungsschatz an seine Nachfolger und die jüngere Generation weitergab.
Die Freiwillige Feuerwehr Meerbusch wird Karl-Theo immer ein ehrendes Andenken bewahren. Unsere Gedanken gelten in diesen schweren Stunden seinen Angehörigen.