Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung 2014

Osterath, den 10.01.2014

Am 10.01.2013 versammelte sich der Löschzug Osterath zur Jahreshauptversammlung im ehemaligen Ratssaal des alten Rathauses in Osterath. Unter den geladenen Gästen begrüßte der Löschzugführer Heinz-Robert Schramm den Bürgermeister und Ehrenbrandmeister Herr Spindler, die erste Beigeordnete Frau Mielke-Westerlage, die Wehrführung der Feuerwehr Meerbusch unter Leitung von Herbert Derks und Gäste aus allen Fraktionen.

In seinen Begrüßungsworten blickte Brandoberinspektor Schramm auf ein Einsatzjahr mit erneut sinkenden Einsatzzahlen und dem niedrigsten Stand seit neun Jahren. Im Jahr  2013 wurde der Löschzug Osterath zu 100 Einsätzen alarmiert. Schramm machte somit deutlich, dass der Löschzug Osterath im Vergleich zu den anderen Einheiten in Meerbusch, dass höchste Einsatzaufkommen zu verzeichnen hatte. Auch im Jahr 2013 gab es in Meerbusch wieder schwere Verkehrsunfälle, die alle Kräfte an ihr Maximum der Belastbarkeit geführt hatten. Schramm lobte die bestens funktionierende Kameradschaft. Ohne diese wäre ein  professionelles Handeln im Einsatz nicht möglich.

Im anschließenden Tagesordnungspunkt machte der stellvertretende Löschzugführer Niels Schneider deutlich, dass sich das Einsatzjahr 2013 mit ähnlichen Einsatzzahlen wie 2012 fortführen ließ. Auffällig wäre, dass die Gesamteinsatzdauer um fast 18 Stunden auf 67 Stunden gesunken ist. Erfreulicherweise konnte Schneider auch in diesem Jahr bekannt geben, dass der Löschzug Osterath auch im Jahr 2013 drei  Neuaufnahmen zu verzeichnen hatte. So konnte er Florian Jaeschke, Marco Lamers, Kevin Schmitz vorstellen und begrüßen.

Über Beförderungen konnten sich an diesem Abend mehrere Kameraden freuen. Florian Jaeschke und Kevin Schmitz wurden nach Eintritt in die Feuerwehr zum Feuerwehrmannanwärter ernannt. Jonas Kräling und Moritz Melzer wurden zum Feuerwehrmann befördert. Johannes Hilgers und Christian Meurers erhielt, ebenfalls vom Stadtbrandmeister Herbert Derks den Dienstgrad Unterbrandmeister. Derks überreichte die Urkunden und die Abzeichen mit der Hoffnung, dass Sie weiterhin ihre Kraft in den Dienst der Feuerwehr Meerbusch stellen mögen. Zum Maschinisten wurde Sebastian Schatz vom Löschzugführer Schramm ernannt.

Gewürdigt wurde die Teilnahme von zehn Kameraden an der Leistungsbewertung der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss. Mit dem historischen ehemaligen Einsatzfahrzeug der Werkfeuerwehr Ostara, war trotz einem erheblichen Altersunterschied zu den moderne Einsatzfahrzeugen, eine erfolgreiche Teilnahme möglich.

DSC04507 

Auf dem Foto zu erkennen (v.l.n.r.: Löschzugführer Heinz-Robert Schramm, Leiter der Feuerwehr Meerbusch Herbert Derks, Johannes Hilgers, Christian Meurers, Jonas Kräling, Moritz Melzer, Florian Jaeschke, Kevin Schmitz, stelv. Leiter der Feuerwehr Josef Klören und stelv. Leiter der Feuerwehr Ralf Bolten.