Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung 2008

 

30.01.08 LG Bösinghoven Jahreshauptversammlung

Am 18.01. traf sich die Löschgruppe Ossum-Bösinghoven zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung, die aus gegebenen Anlass diesmal im Pfarrzentrum statt fand. Als Gäste konnte der Löschgruppenführer Werner Affeldt die ortsansässigen Ratsherrn Herrn Dieter Lerch von der CDU Fraktion und Hans Werner Schönauer von der SPD Fraktion begrüßen. Des weiteren waren der Leiter des Fachbereichs 1, Herr Heiko Bechert und der ortsansässige Notfallseelsorger Thomas Guntermann anwesend. Die Wehrleitung wurde durch den Stadtbrandinspektor Herbert Derks und seinen Stellvertreter Ralf Bolten vertreten. Mit Freude konnte auch wieder der Stadtjugendwart Bernhard Zahn begrüßt werden. Nicht zuletzt begrüßte Werner auch die erschienen Aktiven, die Mitglieder der Ehrenabteilung und der Jugendfeuerwehr.

Mit besonderer Trauer gedachten die Anwesenden zunächst den im Vorjahr so plötzlich und mit nur 45 Jahren viel zu jung verstorbenen Kameraden Roland Höttges. Roland kann ohne Übertreibung als eine tragende Säulen in der Löschgruppe bezeichnet werden. Es wird schwer fallen, die Lücke zu schließen, die sein Tod hinterlässt.

Im Jahresrückblick konnte Werner Affeldt auf ein Jahr 2007 zurück blicken, dass mit insgesamt 14 Alarmierungen (2006: 15) für die Löschgruppe eher ruhig verlief. Dem gegenüber war 2007 für Feuerwehr in der Stadt insgesamt mit 566 Alarmierungen das einsatzreichste Jahr seit langem.

 

Insgesamt 10 der 14 Alarmierungen der Löschgruppe betrafen den Ortsteil Ossum- Bösinghoven selber. Im einzelnen waren dies

  • 1 Strumschaden am 11.01.
  • 7 Sturmschäden 18/19.01. (Kyrill)
  • 30.04. Fehlalarm, Person in Schacht
  • 30.06. Fehlalarm, Feuer Bahngelände

Über diesen Einsätzen im eigenen Ortsteil hinaus wurde die Löschgruppe im Zusammenhang mit dem Sturm Kyrill noch viermal zu Sturmeinsätze in andere Ortsteile hinzu gerufen.

 

Allerdings nehmen die Einsätze selber nur einen kleinen Teil der Zeit ein, die die Mitglieder für die Bevölkerung tätig sind. Weit mehr Zeit nehmen regelmäßige Übungen, Gerätedienste und andere Tätigkeiten ein. Schon an Löschgruppen intern Aus- und Weiterbildungen wurden im vergangenen Jahr insgesamt 9 theoretische Übungsabende, 11 praktische Übungen und 12 Gerätedienste durchgeführt. Ein solcher Übungsdienst dauert üblicherweise zirka 2 Stunden.

 

Noch weit mehr Zeit kommt allerdings bei den Kameraden zusammen, die darüber hinaus noch besondere Funktionen übernehmen.

Neben den Übungsmaßnahmen, die die Löschgruppe intern organisiert, besuchten verschiedene Kameraden auch im Jahr 2007 unterschiedliche Grund- und Weiterbildungs- lehrgängen auf Stadt oder Kreisebene. Dies waren

Truppmann Modul 3 +4

  • Gerhard Mett
  • Geoffrey Panhey
  • Thomas Ziebarth

Truppmann Modul 4

  • Jens Bäther

Drehleitermaschinist

  • Ralf Kamp

Erste Hilfe Lehrgang

  • Sven Affeldt
  • Michael Klespe
  • Geoffrey Panhey

Gerätewartelehrgang

  • Thomas Ziebarth

Technische Hilfe

  • Gerhard Mett

Führerschein Klasse C

  • Ralf Kamp

Es lässt sich feststellen, dass im Jahr 2007 von den Kameraden der Löschgruppe wieder sehr viel Zeit in die Aus- und Fortbildungsmaßnahmen aufgebracht wurde.

 

Neben allen diesen Feuerwehrdiensten waren noch weitere nachfolgenden sind einige Termine aus dem Jahr 2007 aufgeführt:

19. Jan. letztjährige Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Ossum- Bösinghoven

09. März Ehrenabend der Gesamtfeuerwehr Meerbusch

23. März Begleitung des Gang der Männer

11.-13. Mai Jubiläumsschützenfest der Bruderschaft

04. Aug. Kutschfahrt der Löschgruppe durch Meerbusch

25. Aug. Tag der Vereine in Bösinghoven

22. Sept. Alterskameradentreffen mit Frauen in Stürzelberg

03. Okt. Überprüfung der 115 Hydranten in Ossum und Bösinghoven

20. Okt. Ehrenabteilung besucht Milchproduktionsanlage in Nettetal

07. Nov. Begleitung des Sankt Martins Zug

15. Dez. Weihnachtsfeier der Löschgruppe im den Frauen und der Jugendfeuerwehr

 

Mit dieser Übersicht Ende Werner Affeldt mit seinem Bericht über das Jahr 2007 der Löschgruppe. Als Abschluss bedankte Werner noch einmal für die geleistete Arbeit und wünschte allen Anwesenden ein gesundes und unfallfreies Jahr 2008.

 

Jahresbericht der Jugendfeuerwehr

Danach ergriff Willi Opteroodt als Jugendwart das Wort und stellte den Bericht der Jugendfeuerwehr der Löschgruppe Ossum-Bösinghoven vor. Die Jugendfeuerwehr hatte zum 31.12.2007 insgesamt 9 Mitglieder, 8 Jungen und 1 Mädchen. Im Jahr 2007 gab es diesmal keine übernahmen in die aktive Wehr zu verzeichnen. Allerdings konnte ein neues Mitglied für die Jugendfeuerwehr gewonnen werden.

Insgesamt hatte die Jugendfeuerwehr in 2007 30 feuerwehrtechnische oder nicht feuewehrtechnische Dienste. Hierzu kamen noch einmal 5 weitere Veranstaltungen. Auch im abgelaufenen Jahr konnte wieder eine erfreulich hohe Beteiligung der Jugendlichen von 80% verzeichnet werden.

Das Programm der Jugendfeuerwehr im abgelaufenen Jahr hatte einige sehr interessante Termine zu bieten.

19. Januar letztjährige Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Ossum- Bösinghoven

28. Febr Schlittschuh laufen in Grefrath

10. März Siggi-Sauber-Tag

09. März Ehrenabend der Gesamtfeuerwehr Meerbusch

21. April Kreisrally der JFW Meerbusch mit 18 teilnehmende Gruppen

11.-13 Mai Jubiläumsschützenfest der Bruderschaft

25.-29.. Mai Pfingstfahrt der Jugendfeuerwehr

03. Juni Besuch des Tag der offen Tür der BF Köln mit den Aktiven

18. Aug. Leistungsspange (André Brockers)

25. Aug. Tag der offen Tür Böhler

03. Okt. Überprüfung der Hydranten in Ossum und Bösinghoven

08. Nov. Begleitung des Sankt Martins Zug

18. Nov. Fußballturnier in Lank

12. Dez. Meckerstunde und Neuwahl der Gruppensprecher

 

Leider konnte die Löschgruppe im Jahr 2007 keine Neuaufnahmen verzeichnen. Damit bestand die Löschgruppe zum Stichtag 31.12.2007 aus 19 aktiven Mitgliedern.

Im Anschluss ging das Wort an die Gäste. Als erster ergriff Stadtbrandinspektor Herbert Derks das Wort. Er bedankte sich noch einmal für die geleistete Arbeit. Ebenso würdigte er noch mal den verstorbenen Kameraden Roland Höttges, der eine der Stützen der Löschgruppe gewesen sei.

Im Anschluss ging das Wort an Ralf Bolten. Dieser konnte die freudige Nachricht verkünden, dass die Beschaffung des neuen LF10/6 die wesentlichen Hürden genommen habe. Noch erfreulicher war die Mitteilung, dass der Wunsch der Löschgruppe umgesetzt werden konnte, ein größeres Fahrgestell zu wählen. Mit der dadurch gewonnenen Gewichtsreserve sollte die Löschgruppe auch bei zu erwartenden langen Einsatzdauer des Fahrzeuges von mindestens 20 Jahren für künftige Entwicklungen gerüstet sein. Die Bestellung des Fahrzeuges der Firma Rosenbauer soll in den nächsten 1 bis 2 Wochen erfolgen.

Dann ergriff Heiko Bechert, der Leiter des Fachbereichs I, das Wort. Er bedankte sich noch mal im Namen der Bürger der Stadt für die geleistete Arbeit und betonte dass man die Stärke einer Einheit nicht an der Zahl der Einsätze sondern an der Einsatzbereitschaft zu messen ist.

Zum Neubau des Gerätehauses konnte er berichten, das es keinerlei Probleme in den Gremien des Finanz und Bauausschuss gegeben hatte. Zwar fehle zum endgültigen Start noch die Unterschrift eines Nachbarn, aber auch hier äußerte er sich sehr zuversichtlich, dass auch dieses letzte Problem zeitnah gelöst werden würde.

Zum Schluss ergriff Andreas Maaßen als Sprecher der Altersabteilung das Wort. Er bedankte sich für die Unterstützung durch die Löschgruppe. Er hob hervor, dass er bei allen geäußerten Wünschen immer auf ein offenes Ohr Löschgruppe bzw. Löschgruppenführung gestoßen sei.

 

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung sprach Herbert Derks insgesamt drei Beförderungen aus. Befördert wurden nach bestehen der entsprechenden Lehrgänge in diesem Jahr:

  • Feuerwehrmann Gerhard Mett Feuerwehrmann Geoffrey Panhey Feuerwehrmann Thomas Ziebarth
  • zum Oberfeuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann zum Oberfeuerwehrman

 

Kurz vor 21:00 Uhr beendete Werner Affeldt offiziell die Jahreshauptversammlung 2008.

Erstellt von Lothar Weddewer