Neubau 2004

Spatenstich in Nierst

Nierst, 10. Dezember 2004 - Erster Spatenstich fürs Gerätehaus Nierst

Mit dem ersten Spatenstich zu einem neuen Gerätehaus fand für die Löschgruppe Nierst am Freitag Nachmittag auf dem Gelände neben der alten Schule eine vorgezogene Weihnachtsbescherung statt. Bürgermeister Spindler freute sich besonders, damit ein im Frühsommer gemachtes Versprechen einlösen und den Feuerwehrleuten ,nicht nur theoretisch, sondern auch praktischen Dank für ihre schnelle Hilfe in Notfällen" erweisen zu können. Erst im Mai war der Entwurf des neuen Gerätehauses in den Haupt- und Finanzausschuss eingebracht, die Baugenehmigung am 9. November erteilt worden. Damals habe ich versprochen, dass der erste Spatenstich noch in diesem Jahr erfolgen solle", so Spindler. Bereits 2005, so hofft er, können die Feuerwehrleute dann nach über 50 Jahren (1985 wurde das Gerätehaus vergrößert) ihr neues Domizil beziehen. Bis dahin gibt es allerdings auch für sie viel zu tun, denn das neue Bauwerk, in Massivbauweise mit Bogendach und Zinkblechverkleidungen dem neuen Gerätehaus in Strümp ähnlich, wird von der Stadt nur in Rohbauweise erstellt. Ein großer Anteil an Innenarbeiten wird in Eigenleistung erbracht.

Josef Frenken (FR Immobilien), Bürgermeister Spindler, Johannes Grefen (LG-Führer Nierst) und Stadtbrandmeister Heinz Berrisch (v.I.) teilten sich einen Spaten.