2015

Erfolgreiche Teilnahme am Firefighter-Skyrun in Düsseldorf

Düsseldorf, den 20.06.2015

Am Samstag fand der 8. Firefighter-Skyrun, ein von der Feuerwehrsportvereinigung Düsseldorf veranstalteter Treppenlauf für Feuerwehren, im ARAG-Tower in Düsseldorf statt.

Nach der sehr erfolgreichen Teilnahme beim Skyrun in Frankfurt vor genau einer Woche nahmen nun auch in Düsseldorf erneut Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Meerbusch teil.

 

Ziel war es, die 500 Stufen bis in die 25. Etage des Gebäudes in 120 m Höhe mit vollständig angelegter Feuerwehrschutzkleidung sowie Atemluftflasche auf dem Rücken möglichst schnell zu überwinden. Dabei starteten die Teilnehmer im Zweier-Team. Während es sich in der ersten Runde um einen Ausscheidungslauf handelte, wobei nur die schnellsten 128 der 168 gestarteten Teams eine Runde weiter kamen, trat ab der zweiten Runde jedes Team im direkten Vergleich gegen ein weiteres Team an. Konnte das gegnerische Team geschlagen werden, so war das Gewinnerteam eine Runde weiter und durfte erneut antreten.

Der Löschzug Lank brachte 3 Teams an den Start. Philipp Küppers trat gemeinsam mit Henrik Giesler an, Lukas Höttges mit Kai Kupp und Felix Richters Teampartner war Fabian Nemetz von der Feuerwehr Kempen. Ebenso traten zur Freude der Lanker Wehrleute zwei Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg vom befreundeten Löschzug Eimsbüttel an. Marc Neumann und Max Kummer gingen aus Hamburg an den Start.

Das Team bestehend aus Philipp Küppers sowie Henrik Giesler erwies sich verdienterweise als das beste Meerbuscher Team und erreichte die 5.Runde, in der es sich jedoch gegen den gerade einmal 3 Sekunden schnelleren Gegner geschlagen geben musste. Das Team gehört somit zu den besten 16 von 168 Teams und lief im Laufe des Wettkampfes beachtliche 125 Etagen bzw. 2500 Stufen aufwärts. Die Bestzeit für einen Lauf (25 Etagen) lag bei 4 Minuten und 22 Sekunden.

Auch die beiden anderen Meerbuscher Teams erzielten hervorragende Ergebnisse. Das Team bestehend aus Lukas Höttges und Kai Kupp erreichte die 4.Runde, in der es gegen Philipp Küppers und Henrik Giesler antreten musste. Bei diesem Löschzug-internen Rennen wurden Lukas Höttges und Kai Kupp von ihren Kollegen geschlagen und schieden somit aus. Sie gehören auf Grund ihrer sportlichen Leistung zu den besten 32 von 168 Teams. Ihre Bestzeit für einen Lauf (25 Etagen) lag bei 4 Minuten und 43 Sekunden.

Das dritte Meerbuscher Team bestehend aus Felix Richter und Fabian Nemetz erreichte die 3.Runde, womit es zu den besten 64 von 168 gestarteten Teams zählt. Im Laufe des Wettkampfes liefen Felix Richter und Fabian Nemetz 75 Etagen bzw. 1500 Stufen aufwärts und erzielten eine Bestzeit von 5 Minuten und 53 Sekunden für einen Lauf (25 Etagen).

Auch das befreundete Hamburger Team bestehend aus Marc Neumann und Max Kummer erwies sich als äußerst fit und erreichte ebenso die 3.Runde. Sie gehören somit ebenfalls zu den besten 64 von 168 Teams. Ihre Bestzeit für einen Lauf (25 Etagen) lag bei 4 Minuten und 57 Sekunden.

Alle Teams zeigten sich sehr zufrieden mit der erbrachten Leistung. Spätestens bei der 9.Auflage des Firefighter-Skyruns im nächsten Jahr werden die Meerbuscher und Hamburger Teams wieder gemeinsam antreten.

 

Kai Kupp, LZ Lank-Latum