2007

Modullehrgang "Truppmann" Teil 3 1/2007

Meerbusch, 25. August 2007
23 Teilnehmer aus Meerbusch, Kaarst und Grevenbroich nahmen in diesem August an dem Modul 3 der Feuerwehrgrundausbildung teil. Die Ausbildung der Nachwuchskräfte fand im Rahmen des Städte übergreifenden Ausbildungskonzeptes in Kaarst statt. Der Lehrgang, der insgesamt zweieinhalb Wochen dauerte, orientierte sich an dem Thema „Brandbekämpfung“. In theoretischen Unterrichtsstunden und praktischen Übungseinsätzen wurden den zwei Frauen und 21 Männern das feuerwehrtechnische Grundwissen über Schläuche und Strahlrohre, Löschverfahren und Löschtechniken, sowie den Gefahrenschwerpunkten bei Gebäude und Fahrzeugbränden vermittelt.
Der praktischen Prüfung lag ein angenommener Brand im Kaarster Albert-Einstein-Gymnasium zu Grunde, bei dem eine Person im Gebäude vermisst wurde. Von zwei Seiten kämpften sich die Übungsteilnehmer über eine Drehleiter, tragbare Leitern und das verrauchte Treppenhaus in das Gebäude vor, retteten die verletzte Person aus dem Rauch und bekämpften die angenommenen Flammen äußerst erfolgreich. Insgesamt attestierten die Lehrgangsleiter den Freiwilligen Feuerwehrleuten einen sehr guten Ausbildungsstand und zeigten sich mit dem Ergebnis der Prüfung zufrieden. Daher verwundert es auch kaum, dass die Lehrgangsbeste in einem Grundlehrgang schon zum zweiten Mal aus Meerbusch kommt. Sabine Kelka belegte, wie schon bei einem anderen Teil der Grundausbildung im Mai, den ersten Platz der Prüfungsränge.

 

LZ Strümp Sabine Kelka
  Marcel Grabowski
   
LG Ossum-Bösinghoven Gerd Mett
  Geoffrey Panhey
  Thomas Ziebarth
   
LG Langst-Kierst Christoph Brocker